Wie lange bleibt die Luft in der Flasche gut?

Dieses Thema im Forum "Anderes" wurde erstellt von Regentaucher, 3. April 2011.

  1. Regentaucher

    Regentaucher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie lange bleibt die Pressluft in meiner Tauchflasche wirklich gut?
    Ich kann sie ja schlecht auswechseln. Kann mir aber auch vorstellen, dass es irgendwie nicht so toll ist wenn ich meine Pressluft einfach 6 Monate in der Flasche lagere.
    Wie geht ihr hier vor und was habe ich für Risiken? Würde ich es merken, wenn die Luft nicht gut ist?
     
  2. Florian

    Florian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    627
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was genau sollte denn an der Luft schlecht werden?
    Wenn die Flasche an einer ordnungsgemässen Anlage gefüllt wurde entspricht sie den Vorschriften einer DIN-Norm.
    Sie ist getrocknet und Organische Verbindungen liegen im Bereich von ein paar ppm ( millionstel Teil ).
    Die kannst Du nach einem halben Jahr problemlos atmen.
    Wenn die Luft aus der Flasche riecht oder schmeckt ist sie nicht ok. Die Nase ist da ein hervorragender Sensor auf den Du dich verlassen kannst.
    Wenn CO oder CO2 drin ist kannst Du das nicht feststellen,dann ist aber die Füllanlage (oder deren Ansaugluft ) schuld. Das hat dann aber nichts damit zu tun ob die Flasche frisch gefüllt ist oder schon länger lagert.
    Ich habe eine Flasche von einem Freund seit über einem Jahr gefüllt im Keller stehen, die würde ich bedenkenlos zum Tauchen benutzen.
     
  3. Ralf Richter

    Ralf Richter divePIT Chefredakteur Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    1.257
    Punkte für Erfolge:
    58
    Mir ist auch nicht bekannt, das Luft schlecht wird. Das einzige was bei einer langen Lagerung passieren kann, ist das der TÜV abläuft. Dann sollte das gute Stück definitiv erst zum TÜV.
     

Diese Seite empfehlen