Wann ist Sale in der Schweiz

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von Julian, 6. Dezember 2016.

  1. Julian

    Julian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    239
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wann ist Sale in der Schweiz

    Der grosse Sale findet in der Schweiz zwei Mal im Jahr statt. Die genauen Tage unterscheiden sich aber von Händler zu Händler. So ist es gut möglich, dass der Sale bei H&M einige Tage vor Manor und Zara startet. Die zwei Ausverkäufe in der Schweiz beginnen Mitte Juni (Sommer-Sale) und gegen Ende Dezember (Winter-Sale).
    Zwischen diesen beiden Hauptphasen des Ausverkaufs gibt es alle möglichen Abstufungen und "kleinen" Sales während der Saison. Diese "kleinen" Sales werden beispielsweise Mid-Season-Sale oder Pre-Sale genannt. Wann diese stattfinden, bestimmt jeder Detailhändler selbstständig. Oft ist es davon abhängig, wie viele Artikel noch an Lager sind, ob ein Mid-Season-Sale oder ein Pre-Sale durchgeführt wird. Ist noch viel Ware vorhanden, ist die Chance gross, dass ein "kleiner" Ausverkauf gemacht wird.

    Beginn des Sommer-Sale
    Der Sommer-Ausverkauf startet in der Schweiz ungefähr Mitte Juni und dauert ca. bis Mitte Juli. Der Sale liegt damit kurz vor den Sommer-Ferien. Somit könne noch möglichst viele Personen von den hohen Rabatten profitieren. Im Sommer-Sale werden Artikel aus der Frühlings- und teilweise Sommer-Kollektion verkauft. D.h. viele kurze Hosen, T-Shirts, leichte Hemden, helle Farben.
    Zunächst wird oft 30% Rabatt auf Artikel dieses Jahres gegeben. 50% reduziert sind Artikel des Vorjahres. Im Verlaufe des Junis werden die Rabatte langsam höher - desto weniger verkauft wird, desto höher fallen die Rabatte aus. Anfang Juli beginnt bereits der "final Sale", auch last Chance, letzte Chance, alles muss raus und so weiter genannt. In dieser Zeit sind die Rabatte am höchsten, gerade auf Textil werden fixe Preise im Preisrahmen 2.- / 5.- / 10.- / 15.- / 20.- gemacht.
    In dieser Zeit werden bereits die ersten neuen Kollektionen zum vollen Preis in den Läden aufgezogen. Die Schaufenster wechseln langsam von Sale zur neuen Herbst/Winter-Saison.

    Winter-Sale Start
    Zumeist noch vor Weihnachten beginnt der Winter-Sale, startend im Textilbereich. Händler aus den Bereichen Spielwaren, Papeterie, Parfüms oder allgemein alles, was sich sehr gut als Geschenk eignet, warten oft bis zur letzten Dezemberwoche mit dem Sale-Start. So sollen noch möglichst viele Geschenke zum vollen Preis abgesetzt werden. Die letzten Ausverkäufe im Herbst-Winter starten traditionell am 27. Dezember. Dieser Tag ist interessanterweise auch einer der verkaufsstärksten Tage im Schweizer Detailhandel. An diesem Tag werden nämlich oft Geschenkkarten, die zu Weihnachten erhalten wurden, eingelöst. Andererseits werden sehr viele Geschenke umgetauscht und zurückgegeben.
    Im Prinzip ist der Verlauf des Winter-Sales mit dem Verlauf des Sommer-Sales identisch. Die Rabatten werden, je mehr Zeit verstreicht, bis Ende Januar immer höher.
    Im Winter-Sale findest du vor allem Bekleidung für die kälteren Tage, Pullover, lange Hosen, Jacken, Mäntel, aber auch bereits die ersten Skis und Snowboards.

    Der ideale Zeitpunkt zum Einkauf im Sale
    Den idealen Zeitpunkt zu einem Einkauf während dem Sale gibt es so nicht. Je besser sich ein Artikel verkauft, mithin je beliebter ein Artikel ist, desto niedriger ist der Rabatt. Erweist sich ein Artikel als Ladenhüter, so ist der Rabatt am höchsten. Je höher aber die Rabatte werden, desto mehr Leute werden auch zuschlagen.
    Als Faustregel gilt, dass sich ein Einkauf vor allem zu Beginn des Sales lohnt. Dies, weil dann erst ganz wenige Artikel vergriffen sind und es trotzdem hohe Rabatte gibt. Wer ein Mega-Sale-Schnäppchen machen möchte, soll die ersten zwei Wochen abwarten. Danach alle paar Tage beim Detailhändler seines Vertrauens vorbeischauen. Oft wird nämlich nicht alle Sale-Ware bereits am ersten Tag auf die Verkaufsfläche gebracht, da gar kein Platz dafür vorhanden ist. Nach und nach wird neue Ware auf der Verkaufsfläche aufgefüllt.
    Am einfachsten ist der Sale Einkauf aber nach wie vor online. Im Web herrscht Ordnung und alle Sale Schnäppchen sind bereits zu beginn des Ausverkaufs ersichtlich.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2016

Diese Seite empfehlen