Unterschiede Tieftauchen SSI vs. PADI

Dieses Thema im Forum "Tauchausbildung" wurde erstellt von Wizard, 1. März 2015.

  1. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo zusammen,

    wir werden dieses Jahr unseren Tieftauchschein nachholen.
    Eigentlich brauchts den nicht, weil wir seit Jahren schon genug tiefe TG gemacht haben, aber es gibt ja wohl Basen die es damit recht genau nehmen und dann ist trotz AOWD bei 30m Schluss. Das kann dann je nach Tauchgebiet durchaus ärgerlich sein. Also holen wir uns das teure Brevet und gut ist.

    Die Basis wo wir im Frühjahr in Ägypten sind bildet nach PADI und SSI aus.
    Weiß jemand von euch ob es da Unterschiede bzgl. dem Deep gibt was den Inhalt der Ausbildung betrifft?
    Auf den Seiten von PADI und SSI bin ich nicht wirklich schlauer geworden, da die Inhalte nur sehr grob beschrieben sind.
     
  2. jensm

    jensm Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    811
    Punkte für Erfolge:
    28
    Bei PADI ist mit dem AOWD bei 30m Feierabend. Mit dem Deepspecialty gehts dann bis 40m.
     
  3. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Schon klar. Die Frage hat sich aber auf den unterschied zwischen dem deep bei SSI bzw PADI bezogen
    gesendet mit Tapatalk
     
  4. jensm

    jensm Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    811
    Punkte für Erfolge:
    28
    Dann schau dich doch einfach auf der SSI Seite um und vergleiche?
     
  5. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    habe ich ja, aber die Beschreibung dort ist in beiden Fällen recht grob.
     
  6. Aquana

    Aquana Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    494
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich würde einfach mal bei der entsprechenden Basis nachfragen - die wissen es wohl selbst am besten. Es wird aber wahrscheinlich sehr ähnlich sein.
    Vielleicht kommt man bei PADI auch mit weniger Aufwand und geringeren Kosten weg, wenn ihr da schon den AOWD und damit den 1. Tieftauchgang gemacht habt. Bei SSI weiß ich nicht, ob euch das anerkannt werden kann (es sei denn, ihr habt da den AOWD).
     
    habakuktib gefällt das.
  7. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    Also ich denke mal das liegt alles im ermessen der Basis ob man deine Deep TG`s anrrechnet oder nicht. bei anrechnung kannste nen paar kröten für die TG sparen. bei SSI wird dir was über die Tauchphysik medizin erklärt die auswirkung von Stickstoff und der stickstoffnakose was man macht wenn es einen erwischt sprich wie sie sich unter umständen bemerkbar macht und wie man die synthomatik bekämpft. Bei SSI ist nen Deep ab 20m :(.
    reicht dir das als kurzen umriss der dinge
     
  8. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Danke schon mal.
    Es geht mir nicht drum ob ein TG angerechnet wird oder nicht, sondern um den Inhalt, ob es da Unterschiede gibt.
    Zum Beispiel Notfall-Dekompression. Bei tiefen TG kann man immer mal über die Nullzeit kommen, z.B. wenn zum Ende hin ein Problem auftritt. Wahrscheinlich wird das aber nicht behandelt, weil Deko ist böse und dafür will man ja einen Tec-Schein verkaufen :rolleyes:
     
  9. jensm

    jensm Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    811
    Punkte für Erfolge:
    28
    Richtig. Deko ist böse und du stirbst sofort wenn die Nullzeit überschritten wird. Alles Voodoo ...:D
     
    Aquana gefällt das.
  10. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    da ich aus ähnlichen Gründen mal den SSI deep gemacht hab und später den PADI deep beim meinem Bruder mitbekam, hierzu ein paar Eindrücke, wobei natürlich klar ist, dass es auch an den Tauchbasen/TL gelegen haben könnte..

    SSI
    Theorie: nix neues, im Buch stand wenn du mehr wissen möchtest frage deinen TL, gelesen getan: meine spezielle Frage zu etwas bzgl. deepstop wurde beantwortet mit "was sind deep stops", andere Frage bzgl. Nitrox als zusätzliches Gas zum Austauchen lief ähnlich, damit hatte es sich erledigt und ich dachte ok ich weiß hier wohl mehr als die TL..
    Praxis: 2TG, 36m, 40m, war ok, aber auch nix neues, kurzes checken der Stickstoffnarkose mit ner Übung, kurz Farbänderung auf Tiefe aufzeigen, wurde 'blöd angesehen' da ich nicht auf die Knie wollte..

    PADI
    Theorie: nicht alles mitbekommen, aber deepstops kamen vor, neues aber auch nein (soweit mitbekommen)
    Praxis: 4TG, wobei vom AOWD einer angerechnet wurde (26m), ca. 30m, ca. 35m, 40m; Übungen: anfangs das was auch bei SSI dabei war (auch auf Knien), dann noch im Freiwasser 8Min Dekostopp simulieren, auf hangtank wechseln und 2 Min. daraus atmen, von Abstiegsleine wegnavigieren und zurück, ein TG plus Übungen hab ich nicht mitbekommen

    Mein Eindruck obwohl ich sonst der Meinung bin es kommt sehr viel auf den TL an, wenn hierbei die Standards beachtet wurden, war der PADI Kurs umfangreicher allerdings auch bisserl teurer was aber der Mehrumfang wert war denke ich
     
  11. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nun ja wenn du bei einem Deep TG die Nullzeit überschreitest würde ich mal behaupten hast du eindeutig nicht auf deine Instumente geachtet. Ist eigentlich ein No go. Notfall dekompession was verstehst du da runter ??? eventuell ne nasse Rekompression ??? ansonsten wie war das im OWD ??? man atme die Flasche leer und gut ist für den notfall. also letzter stop auf 3 oder 6m und abgammeln bis die Flasche leer.
    Bei einem Tec. schein gehts ja auch nicht nur um die deko sondern um eine beschleunigte deko mit einsatz verschiedener gase und das ganze mit einer aufwendigeren TG planung als wie im sport tauchen wo man jederzeit die möglichkeit des aufstieges hat.mit gasverbrauch gas verlusten sowie der runtime tabelt. man könnte sicj aber auch einen anderen verbamd suchen wenn einem die verbände nicht zusagen wie z.b. vdst wo deko theorie ab 2 stern gelehrt wird wäre eventuell ne alternative.
     
  12. habakuktib

    habakuktib Super Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    873
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wenn es nur um das Kärtchen geht und der Lizenz zum 10m Tiefer Tauchengeht würde ich nach Preis und Auftreten/Ruf des TL entscheiden. Ich denke die Unterschiede zwischen den Standards von SSI und PADI sind geringer, als die Unterschiede zwischen den Lehrkompetenzen der jeweiligen TLs.

    Wenn es um Weiterbildung geht wie schon von Dagobert erwähnt "DTSA**" (CMAS Silber) oder es raten andere bei dieser Frage zu "Decompression Procedere" oder "Advanced Nitrox". Aber soviel Dekotheorie wird beim VDST auch nicht gelehrt ist eher eine andere Einstellung bzw. Philosophie zu dem Thema. Da schon in der Grundausbildung ohne Angst darüber gesprochen wird wird es als etwas natürliches angesehen. Man braucht dann auch keine "Notfallzenarien" bemühen, sondern nur richtige Verhaltensweisen verinnerlichen. Dazu gehört z.B. dass man auch innerhalb der Nullzeit nicht jederzeit Auftauchen darf, sondern Probleme am Besten in der Tiefe löst! Die Tief-Ausbildung beschränkte sich bei meiner DTSA**- Ausbildung auf die Tauchgangsplanung mit der Dekotabelle und natürlich der praktischen Fähigkeit auch unter Stress (Wechselatmung, Rettungsübungen) Sicherheitsstopps einzuhalten.
    Soviele richtige Dekotauchgänge werden dann aber wahrscheinlich auch nicht von einfachen VDST-Mitgliedern (also eine Tekkies) durchgeführt: Ein älterer Ausbilder, den auf eine Kurs an der Ostsee traf, beklagt sich letzten Herbst dass heute TLs brevetiert werden die nie bewußt einen Dekotauchgang durchgeführt haben!
     
  13. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    wie geschrieben gut möglich, dass die Erfahrungen die ich beobachtet habe am TL lagen
    ich dachte nur ich bleib so nahe wie möglich an der Frage des TO, aber wenns jetzt quasi 'frei' ist :D
    bei ** oder Rescue der sich ordentlich anstellt hat die '30m Grenze' noch nie jemanden interessiert soweit ich mitbekam
    ich würde das Tieftauchdingens so wie es momentan gelehrt wird nicht mehr machen und zu Rescue /Tauchsicherheit und ** sowie dem Buch deco for divers von Mark Powell raten und evtl. danach noch sowas wie advanced Nitrox /Nitrox **, da es Dinge lehrt die meiner Meinung nach auch jeder Sporttaucher (wenn man das denn unbedingt trennen möchte) können und wissen sollte.
     
  14. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Huch, jetzt wird es unübersichtlich.

    Dagobert:
    Doch ich habe auf die Instrumente geachtet, ein Deko-TG muss ja nicht zufällig erfolgen (und sollte er auch nicht).
    Notfall-Deko ist wenn man aus welchen Gründen auch immer ungeplant die Nullzeit überschreitet und dann Dekostopp machen muss.
    Ich glaube bei PADI wird das dann so genannt. Grundsätzlich halte ich das auch für wichtig, da bei zunehmender Tauchtiefe das Nullzeitfenster immer kleiner wird und damit das Risiko steigt bei Problemen welcher Art auch immer in die Deko zu kommen.

    Michael:
    Ich wollte meinen SSI und PADI-Brevets nicht noch eins von CMAS hinzufügen :)
    Weiß aber das beim ** sehr wohl mehr Deko-Theorie gelehrt wird als bei den oben genannten - dort ist ja das Wort alleine schon böse.
    TL sollten schon auch Deko-Erfahrung haben. Sonst erfolgt das im Notfall mit einem Schüler....

    Balu:
    Bisher hat sich bei mir auch noch nie jemand für die 30m-grenze interessiert. Aber Bekannte haben mir versichert, dass es das gibt. Und ich möchte halt nicht an nem tollen Spot stehen und dann hören "Ne zum Wrack kannst du nicht mit, das liegt aug 36m und du hast keinen Deep".
    Advanced Nitrox steht tatsächlich auf meiner Liste für die Zukunft, aber soweit ich weiss, brauchts dazu eben als Vorraussetzung einen Deep.
    Vielen Dank für deine Schilderung oben bzgl. SSI / PADI.

    Habe mich aber jetzt bei der Basis erkundigt: Der Inhalt zwischen SSI und PADI ist nahezu gleich. Damit dürfte ein praktischer Unterschied wahrscheinlich am jeweiligen TL hängen.
     
  15. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    advanced Nitrox braucht nicht immer einen deep als Vorraussetzung, oft aber Tauchsicherheit/Rescue, meist wird die TG Anzahl und Gesamttauchzeit, Erfahrungen, angesehen und dann unter Wasser praktisch und über Wasser theoretisch bisserl gecheckt ob man soweit ist

    btw, Gasplanung, Ausrüstung anpassen, Redundanz, Hydration, im Training sein etc. halte ich für wichtigere Stichworte als 'Nullzeit', denn Deko hab ich auch bei anderen TG bzw bei allen, denn man dekomprimiert immer, die Frage ist wieviel, wo, wie lange etc., Austauchgeschwindigkeit anpassen und manchmal lustiges lesen wie ab XYm oder XZ Zeit auf XYm ist der Sicherheitsstop verpflichtend oder sowas is natürlich gaaaanz was andres :rolleyes:

    bzgl. 36m Wrack und du darfst nicht mit nur weil du keinen deep SK hast, dass kann man umgehen indem man vorher fragt ob sie bestimmte Vorraussetzungen haben; wenns doch vor Ort passieren sollte anmerken: ach wirklich dann geh ich ein Haus weiter

    über den Tellerrand gucken find ich gut, ob mit Büchern, bei nem anderen Verband, bei anderen Tauchern etc.
    deco for divers kann ich beispielsweise wirklich empfehlen

    schönen Urlaub :)
     
    Wizard gefällt das.
  16. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    und genau da ist doch dann das problem wenn du einfach mal in die deko rutscht was ist mit deinem gasvorrat reicht der um die deko stufen abzugammeln oder kommt dann das zeichen no air ? und wenn du ja erkannt hast das das zeitfenster bis zur deko immer kleiner wir würde ich mir ehr gedanken zu einem tec kurs machen als um den deep. oder aber die nullzeit nicht ausreizen durch einsatz eines mischgases 28er nitrox gut für tiefe. desweiteren gilt auch im tec bereich deko tauchgänge zuvermeiden.
     
  17. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    hä??
     
    jensm gefällt das.
  18. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wenn ich eine vernünftige Gasplanung habe passiert eben genau das nicht. Dann habe ich am Ende des TG noch genug Luft um auch noch eine kurze Deko von 5-8 Minuten zu machen, falls diese durch einen Zwischenfall erforderlich wird.
     
  19. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    also für mich liest sich das nicht nach einem guten plan weil du hast am ende des tg noch luft für 5-8 min. wenn man das plant dann hat man nen plan für 5 oder 8 min. was wenn die deko nun doch 10 min werden ??? eine deko plant man vor dem tg und nicht ich rutsch mal rein und passt schon.
     
  20. jensm

    jensm Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    811
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist Korrekt.
     

Diese Seite empfehlen