Tauchen trotz Asthma?

Dieses Thema im Forum "Tauchmedizin" wurde erstellt von Emilia, 1. Dezember 2010.

  1. Emilia

    Emilia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte gerne meinen Tauchschein machen, leide aber leider unter Asthma. Ist es möglich trotz Asthma zu tauchen?

    Man muss ja bevor man den Tauchkurs belegen kann, einen ärztlichen Untersuch machen. Muss ich da noch extra zu einem Facharzt mit Spezialausbildung oder reicht der normale Hausarztbesuch ab und er kann bereits abschätzen ob ich Tauchen kann oder gibt er mir evtl. sogar gleich die Tauchtauglichkeit?
     
  2. Nicolas

    Nicolas Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    709
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Emilia,
    Also mit Asthma ist unter Wasser auf keinen Fall zu spassen. Beim Asthma kommt ja nicht keine Luft mehr in die Lunge sondern keine Luft oder eben nur wenig Luft aus der Lunge. Das heisst wenn du dann versuchst aufzusteigen wird es für dich sehr gefährlich.

    Es kommt nun aber darauf an, was für eine Art von Asthma du hast. Kommt dein Asthma z.B. von Tierhaaren oder Pollen sollte es kein Problem sein, da du unter Wasser wohl nicht damit in berührung damit kommen wirst. Kommt dein Asthma aber von Anstrengung oder Kälte oder von Stress kann dies unter Wasser vorkommen und es wird sehr gefährlich.

    Lass dir also am besten ein Zeugnis vom Arzt ausstellen, von was dein Asthma genau kommt und lass es dann bei einem Tauchmediziner absegnen, ob du weitertauchen kannst.

    Sicherheit geht am Schluss halt doch vor. Ich wünsche dir viel viel Glück!
     

Diese Seite empfehlen