Tauchen ohne Angst

Dieses Thema im Forum "Tauchmedizin" wurde erstellt von tamy, 15. Dezember 2011.

  1. tamy

    tamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    25
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wollte damals mit 10/11 auch schon tauchen lernen. Meine Eltern haben es mir damals verboten. Jetzt bin ich Ende 20 und habe total schiss davor. Ich weiß nicht, ob 10 wirklich schon gut ist. Aber ab 12 sollten keine Bedenken mehr da sein. Sie soll so früh wie möglich damit anfangen. Weil um so älter man wird, um so mehr Angst hat man irgendwie. So kommt es mir zu mindestens vor. Mit 10 fand ich Haie süß. Jetzt schaut die Sache ein wenig anders aus ;)



    abgetrennt vom Thema:http://www.divepit.com/tauchausbildung/1600-ab-duerfen-kinder-tauchen.html#post7000
    Grund: neues Thema
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Dezember 2011
  2. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    ich denke mal man kann nicht immer nur alles vom alter abhängig mache einige sind reifer andere nicht. ich denke mal am besten in den vereinen nach fragen wie es aussieht ab wann tauchen möglich ist.
    und nun ja als erwachsener sieht man die welt halt was anders als wie als kind.
    aber warum haste schiess davor bei ner guten basis wirste langsam ran geführt mein buddy hat es früher kaum geschafft weiter als bis zu den knie ins wasser zu gehen heute muss ich ihn aus dem see fischen weil sie gar nicht genug kriegt.
    auf in den kampf ich hab meinen schein mit 39 gemacht und ich mach mir auch noch so manches mal ins hemd man muss sich ein wenig zu trauen (bzw. über seinen schatten springen seinen schweinehund überwinden ich brauch überwindung um zu springen egal becken rand oder boot) aber auch nicht überschätzen alles halb so wild.
    als erwachsener braucht man halt mal nen moment länger.
     
  3. tamy

    tamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    25
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut zu wissen, dann kann ich also auch noch zu einem Profi werden oder ?? ;) Ich hoffe ich spring mal über meinen Schatten und fange dann wirklich an. Im Moment bin ich mal beim informieren. Das muss ja auch sein. Ich denken, wenn man genug Theorie hat, lässt sich die Angst nach und nach auch nach.
     
  4. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    die angst lässt sich am besten durch nen guten TL besiegen. learning bei doing.
    Meine besser hälfte hatte wie erwähnt auch angst und hat es wenn ins wasser bis zu den knien geschafft. ich war das tauchversuchskanickel wenn ich es schaffe zu tauchen ohne wieder 24std. ausser gefecht gesetzt zu sein (mein schnuppertaucehn auf mallorca endete mit ner unterkühlung im bett :() macht sie es auch.
    Ich hab den Urlaub und das tauchen überlebt :). meine hat sich dann noch 8 Wo. zeit gelassen und ist in meine Basis gegangen und hat sich angemeldet. hat denen erklär wie es ausschaut und die meinten kein thema kriegen wir hin. jaja bis er raus gefunden hat wo rauf er sich da ein gelassen hat :). hat seiner frau wohl die ohren voll geweint das es nicht so einfach ist wie er sich das gedacht hat die hat ihm dann wohl die leviten geleen was man verspricht hält man also mach egal wie. ich durfte den OWD auch noch mit machen :) also hat eruns beide dann am letzten abend zur seite genommen und halt erklärt das sie wohl noch nicht see tauglich ist und es wohl besser wäre wir machen erstmal ne runde tauchcenter. gesagt getan wir sind dann mit dem TL ins tauchcenter dort nen paar lockere TG`s und da hat man dann die ein oder andere übung so neben bei eingebaut das sie gar nicht wusste wie ihr geschieht. nach 2-3x Tauchcenter hat man sie dann auf den see los gelassen (dort die Tg 3 & 4 absolviert) seit dem kriegt man sich auch nicht mehr raus da es ihr sehr viel spass macht und sie ihre angst überwunden hat.
    ich denke jeder kann das tauchen lernen man muss halt nur schauen das man leute hat die halt einen einschätzen können und auch dementsprechend auf die OWD anwärter eingehen.
    mein rat schau dir die basis vor ort an und entscheide dann wo du hin gehen möchtest. einfach über den schatten springen. ich bin mit meinem buddy seit 16 jahren zusammen und bis feb. hat man sie wie gesagt nicht weiter als bis zum knie ins wasser bekommen :). vielleicht hast du auch jemanden der interesse am tauchen hat zu mehrern macht es auch mehr spass und man fühlt sich nicht so alleine ich glaub meine war ganz froh das sie mich mit dahin schleifen konnte :).
     
  5. Florian

    Florian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    627
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tamy ich habe das Tauchen erst begonnen als ich schon "gute" 30 war. Ich weiß nicht ob ich ein Profi bin, würde mich selbst auch nicht so bezeichnen eher als interresiert.Ich habe Spass am Tauchen und das ist doch wohl das wichtigste.Wenn es Dir also auch Spass macht ist doch völlig egal in welchem Alter Du anfängst.

    sehr empfehlenswert ist übrigens das Buch:: Tauchen ohne Angst von Monika Rahimi ISBN 3-405-16119-3
    ist ein kleine Paperback und schnell durchgelesen
     
  6. nafelam

    nafelam Guest

    Hallo Tami,

    Angst ist doch nichts schlechtes, das hält einen am Leben :) Mach doch einfach mal die Theorie hier und dann mach einen kleinen "Tauchurlaub", da fängst Du erst mal mit Schnorcheln an und wenn Du dich dabei wohlfühlst, machst an Ort und Stelle noch die Praxis und geniesst die Unterwasserwelt :)

    Schöne Grüsse
    Wolf
     
  7. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    nun ja bei angst würde ich mir die basen im ausland aber sehr genau anschauen weil die versenken die leute gerne mal schnell auf tiefen die die nicht so toll finden weil sie wollen den kanidaten ja möglichst schnell zum Kurs bewegen. bei sollchen problemen wäre ich ehr vorsichtig.
    ich pers hab schlechte erfahrungen damit gemacht (wasser ist nicht kalt bade hose und ab auf 6m im mittelmeer, nun ja fühlte sich kurz zeitig kühl an dann gings am nächsten tag gabs die rechnung unterkühlung). wohl besser hier mal schnuppertauchen in einem tauchcenter und dann weiter schauen.
     
  8. tamy

    tamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    25
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja das hab ich mir die Tage auch überlegt. Das ich zuerst Schnuppern werde. Es bringt ja wirklich nicht viel, wenn icih an die falschen Leute gerate. Für mein Geld möchte ich nämlich schon Qualität erhalten.
     
  9. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    das schuppertauchen dient ehr dazu um zu sehen ob dir das überhaupt spass, macht weniger um die leute kennen zu lernen. die leute lernt man am besten kennen wenn man sich mit denen mal unterhält. und es mit sicherheit was anders im bad kacheln zu zählen als wie im freiwasser ne runde zu drehen.
     
  10. tamy

    tamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    25
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja ich meine damit alles anschauen und mit den Leuten reden, wie du ja gesagt hast. Zuhause lernt man die Leute doch besser kennen, als im Urlaub wo man nur eine oder zwei Wochen Zeit hat. Ich muss noch ein wenig sparen, bis es los geht. Bis dahin schau ich mal weiter.
     
  11. Coolcat

    Coolcat Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    750
    Punkte für Erfolge:
    16
    du kannst auch erst die Theorie machen und dann die Praxis... habe ich auch gemacht. Hat dann mitm Geld gut gepasst.
     

Diese Seite empfehlen