Risiko Riffhaie

Dieses Thema im Forum "Tauchunfälle" wurde erstellt von Jennsker, 9. Dezember 2011.

  1. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tach Zusammen,
    Ich wollte fragen ob es schon viele Unfälle mit Riffhaien gegeben hat und wie hoch das Risoko ist. Weil ich mit meiner Familie in Ägypten am Riff tauche und ich Respekt vor Haien habe.:eek:
    Liebe Grüsse Jennsker
     
  2. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich denke mal das risiko ist ehr gerinng.
    weil der Hai sieht unterwasser eh nix der orientiert sich über magnetfelder und nunja die Buddel die der Gerätetaucher mit sich führt passt nicht in sein futterprogramm ergo bist du uninteressant weil er nicht weis was er damit machen soll. desweitern sind haie scheu und vom aussterben bedroht. also wenn sie dich sehen suchen sie lieber das weite als mal ne runde an dir zu knabbern es sei denn du versuchst ihm ne runde die zähne zu putzen, könne blöd enden.
    Ich bin zwar kein fan von plastikkärtchen aber eventuell wäre der SSI Kurs bzw. der schmöker dazu interessant für dich Shark diving. Andere literatur zum thema hai ist mir leider nicht bekannt. die guides vor ort sollten aber auch bescheid wissen. das andere ist halt wie erwähnt haie sind vom aussterben bedroht ergo sind nicht mehr al zuviele da somit ist ne begegnung mit selbigem wohl auch ehr selten.
     
  3. Praetonius

    Praetonius Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2011
    Beiträge:
    327
    Punkte für Erfolge:
    18
    Interessante Theorie, aber ob der Hai das auch weiß?
    Auch wenn Taucher recht selten von Haien "attakiert" oder "näher beäugt" werden, kann deine Theorie nicht stimmen, da es durchaus schon "Angriffe" von Haien auf Taucher gab - unter unterschiedlichen Voraussetzungen (mit Futter, ohne, etc.). Auch Versuche deuten nicht darauf hin, dass das Magnetfeld des Menschen/der Flasche oder die Flasche an sich einen Hai abhalten würden.
    Von daher wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen!

    Damit will ich jetzt aber nicht sagen, dass die Haie sich jetzt auf dich stürzen werden, sondern sie werden in der Tat meistens das Weite suchen, aber ganz so verharmlosen würde ich das nicht wollen.

    Gerade, falls sie sich im Riff in die Enge gedrängt fühlen, reagieren auch sonst "harmlose" Haie/Tiere unberechenbar...


    Da gibt es ne ganze Menge zu, die Frage ist nur, wie sehr will man das Thema angehen, wieviel und was speziell will man wissen...
     
  4. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    So ist es mir von einem TL gesagt worden, die vieher sind wohl blind wie nen Maulwurf und reagieren halt auf magnetfelder.
    Nunja da haben dann wohl auch mal nen paar versucht dem tierchen die zähne zuputzen und wenn man sich so die ein oder andere hai reportage anschaut brauch man sich nicht wundern wenn die mal zu schnappen.
    Was eventuell noch interessant wäre wäre wohl das man nicht unbedingt an basen tauchen sollte wo haie angefüttert werden, weil da weis man nie so genau ob er heute schon genug hat oder doch lieber noch nen nachtisch nehmen würde.
    desweiteren müsste man dann auch noch klären mit welchen buddeln die taucher unterwegs waren stahl oder Alu. Bei alu kann ich es mir gut vorstellen das die mal probieren wollten :(. ein weiteres problem ist wenn man die arme baumel lässt das finden die auch interessant also verschränkt oder vor sich ausgestreckt haben die wohl auch weniger interesse dran. ich denke mal als surfer hat man ehr mal das prob. weil da meinen die tierchen ab und an das wäre ne robbe oder ähnliches und die werden ja bekanntlich öfters angeknabbert.
    Das sie auch auf gerüche reagieren ist auch bekannt aber ich denke mal nem riffhai kannste getrost nen schwein unter die nase reiben er wird drauf verzichten ist nicht auf seinem speiseplan. irgendwo hab ich was davon gelesen das sie plangton bevorzugen finde ich aber nicht :(.
    wie weit will man sich rein lesen ich denke mal der frage hingehend soweit das man weis was man tut wenn der auf einmal da rum schwimmt.
     
  5. Praetonius

    Praetonius Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2011
    Beiträge:
    327
    Punkte für Erfolge:
    18
    Blind wie ein Mailwurf... Naja... Würde ich jetzt nicht sagen wollen, aber ich will auch gar nicht abstreiten, dass sie mit Hilfe der Lorenzinischen Ampullen elektrische Felder wahrnehmen können und sich für den "Angriff" vor allem darauf verlassen.

    Beine bewegen sich auch und sind interessant... Willst du dir die jetzt an den Körper binden?

    Ich möchte noch mal darauf hinweisen, dass man vorsichtig sein sollte, mit dem was man so in den Raum stellt.
    Das ist hier nämlich definitiv falsch! Er frisst das Schwein vielleicht nicht, allerdings wird er zum Testen zumindest einen Gaumenbiss ansetzten. Er erfährt so, ob das nicht vielleicht doch was zu Fressen für ihn sein könnte. An sich nicht böse gemeint von dem Hai, dumm nur, dass solch ein Gaumenbiss beim Menschen mit schwersten Verletzungen oder gar tödlich enden kann.

    Walhai und Riesenhai z.B. sind aber eher Ausnahmen ;-)
     
  6. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nunja bei riffhaien meint man wohl folgende Haie.

    So wie mir erklärt wurde hat der Hai wohl eine haut die er sich über die pupillen zieht ähnlich dem krokodil das ist UW auch blind wie nen maulwurf und orientiert sich an den magnetfeldern (frag nicht nachfachbegriffen die kenne ich nicht).
    und ich glaube kaum das ein hai der kleine fische und wirbellose tiere futtert sich an nen schwein ran macht ich denke er da hat er auch schiss und macht die mücke. und wie erwähnt man sollte nicht versuchen mit denen ne kuschel tour zu machen dann sollte die gefahr eigentlich recht gerinng sein zu mal der Hai ehr selten wird.
     
  7. Praetonius

    Praetonius Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2011
    Beiträge:
    327
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die genannten Haie, in der Tat Riffhaie, sind aber alles andere als Planktonfresser...

    Das passiert aber erst kurz vor dem Angriff zum Schutz der Augen. Nicht alle Haie machen das.

    Ich seh schon, das macht hier wieder keinen Sinn.... Schade eigentlich.
     
  8. Rollo

    Rollo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    199
    Punkte für Erfolge:
    0
    Haie sind weder blind, noch fressen Riffhaie Plankton! Und das es sehr wenig Haiangriffe gibt, liegt auch nicht daran, dass die Haie fast ausgestorben sind! Ein Hai hat einfach kein Interesse am Menschen.
    Manchmal sollte man sich einfach mal einen Kommentar verkneifen, wenn man absolut keine Ahnung hat.

    @Jennsker:

    Ich bin relativ sicher, dass Du keinen Hai sehen wirst. Und wenn doch, freu Dich einfach darüber und beobachte ihn.
    Haie sind teilweise neugierig und gucken wer Du bist. Sie unterschreiten aber in den seltensten Fällen ihren Sicherheitsabstand.
    Mach Dir keine Sorgen und geh ganz beruhigt tauchen! Für Informationen über das Verhalten von Haien und das richtige Verhalten ggü. Haien kannst Du Dir mal die Seite von Sharkprojekt angucken.
     
  9. Nicolas

    Nicolas Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    709
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wie immer freut ich das divePIT Team über jede Antwort! Bevor hier die Stimmung kippt möchte ich gerne darauf hinweisen, dass wir jede Sachliche Diskussion über solche Themen zulassen. Persönliche Angriffe werden jedoch nicht akzeptiert und die Beiträge gelöscht!
    Vielen Dank für euer Verständnis und die guten Beiträge!
     
  10. Rollo

    Rollo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    199
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Gegensatz zum divePIT Team freue ich mich nicht über jede Antwort. Und wenn hier ein zwölfjähriger Junge durch Antworten, die jeglicher Grundlage entbehren, verunsichert wird, schreibe ich auch mal offen meine Meinung! Wenn das schon als persönlicher Angriff gewertet wird, könnte Ihr meine Kommentare gerne löschen.
     
  11. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    wie schon geschrieben hat man mir das so erklärt und warum kann man mich nicht einfach nur aufklären ??? desweiteren habe ichebenfalls darauf verwiesen auf fachliteratur zurück zugreifen. und es ging ja am ende darum wie wahrscheinlich es wohl ist von einem angegriffen zu werden. ich habe dazu keinerlei erhaltens regeln etc. genannt. lediglich das war mir bekannt ist zum thema und auch nie behauptet das das 100% stimmt. am sinnigsten ist es eh auf literatur oder einen zoologen zurück zu greifen.
     
  12. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also zwischen euren Antwoten ist es schwer heraus finden welche jetzt wirklich stimmt!?
     
  13. habakuktib

    habakuktib Super Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    873
    Punkte für Erfolge:
    28
    Also das kann ich jetz gut nachvollziehen! :confused:

    Hier ein paar Links um Dich (und andere) zu informieren:

    Hai Information

    Startseite DE [de] - sharkproject.org - Wir kämpfen für die Haie

    Alles, was Sie immer schon über Haie wissen wollten ...



    Lies ein bißchen und dann kannst Du die unterschiedlichen Meinungen hier selber einordnen und bewerten!
    (Oder einfach nur still anderer Meinung sein!)

    Grüße Michael
     
  14. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    erstmal danke für die links den letzten finde ich pers. am interessantesten.
    nach dem sich ja hier der ein oder andere überhalbwahrheiten muckiert sollte man eventuell auch mal darüber nachdeken, das riffhai eigentlich keine genaue spezification von haien ist. da fallen erstmal vier arten drunter laut wiki aber. wie siehts z.b. mit dem ammenhai aus ??? der ist einer Tauchergruppe mal in ca. 30m in kuba an dem riff begegenet zählt der nun auch dazu oder ehr nicht ??? weil meines wissens nach pennt selbiger in niedrigerer tiefe und geht dann tags über in tiefere tiefe.
    ergo müsste man erstmal abklären welche art von hai man dort antreffen kann könnte. weil hai ist nicht hai. ging ja aus den obrigen links hervor.
    zum verhalten wenn man denn dann eine hai begegnung haben könnte würde ich mich an einen zoo wenden (der selbige hält) und mich dort erkundigen sowie an der basis bei den guides des weiteren würde ich mich über anfüttern von haien schlau machen und wenn dem denn dann so ist auch auf nen TG in so einem gewässer verzichten, weil wie erwähnt man weiss nicht ob er schon satt ist oder noch nen nachtisch nimmt bzw. von dem arglosen taucher futter erwartet. und selbiges problem kann man bei so manch einer fischart beobachen z.b. moränen.
    grundsätzlich würde ich nicht in gewässern tauchen wo raubfische angefüttert werden weil man wohl damit rechnen kann, das die einem auf die pelle rutschen weil sie der meinung sind das man futter mit hat.
     
  15. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um das ganze noch mal von der praktischen Seite aus zu sehen:
    Ja, es gibt im Meer Haie. Manche "gefährlicher", manche weniger gefährlich.
    Allesamt sehr schöne Tiere, die sich im Normalfall wenig um dich kümmern werden.

    Aber ob du davon wirklich einen zu sehen bekommst wage ich zu bezweifeln. Gerade da, wo viele Boote und Schwimmer unterwegs sind verziehen sich die Tiere meistens recht schnell ins tiefere Wasser oder weiter nach draußen.
    Ich habe in Ägyten bisher erst 2 mal einen Hai gesehen. Ein mal war es ein einsamer Weißspitzenriffhai, der über uns blöde Taucher noch mehr erschrocken war, als die Mädels über ihn und direkt das Weite gesucht hat. Beim zweiten mal war es ein Gitarrenhai, den man kaum als Hai erkennt, und der sich gar nicht erst in unsere Nähe getraut hat.
    Beide Male war es an vorgelagerten Inseln/Riffen und dann auch gut unter 20m.

    So lange du also nicht irgendwo tauchst, wo Haie gezielt Angefüttert werden solltest du dich freuen, wenn du so ein majestätisches Tier zu sehen bekommst. Falls einer vorbei kommt: Keine Panik, keine Hektik. Einfach genießen, am liebsten ein Foto für's Album machen und abends damit angeben =)
     
  16. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    hehe ok mach ich...
    Lg Jennsker
     
  17. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hai :D
    als Haibegeisterte, v.a. Walhai, Leopardenhai und Wobbegong aber auch die anderen *schwärm*, geb ich auch mal meinen Senf ab ;)
    Die größten Haie die momentan lebend bekannt sind sind Planktonfresser. Die wenigsten Haie sind so groß, dass sie dem Menschen gefährlich werden könnten, die meisten sind deutlich kleiner als Menschen und haben eher Angst bzw. nähern sich nicht. Manche sind allerdings neugierig und schwimmen näher heran. Ich nehme das eher als tolles Erlebnis, kann aber nachvollziehen wenn jemand Angst verspürt, schließlich wurde über Jahrzehnte leider das Bild einer menschenfressenden Killermaschine gefördert.. :( Mehr als 400 Mio. Jahre ist es her als die Entwicklung der Haie begann.... Sie sind die Meister der Sinne: 7 Sinne, u.a. elektrischer Sinn in den Lorenzinischen Ampullen und Drucksensoren im Seitenlinien- und Grubenorgan, und haben eine große Vielfalt: Der Zigarrenhai (Isistius brasiliensis; engl. cookiecutter shark) ist ein kleiner Hai mit Leuchtorganen. Er hat sehr starke Kiefer, so dass er kreisrunde Stücke aus seinen Opfern beißen kann; daher der englische Name. Nicht alle Dornhaie (Squalidae), zu welchen auch der Zigarrenhai gehört, haben Dornen; einige aber sind giftig wie z.B. der Port Jackson Stierkopfhai (Heterodontus portusjacksoni) und trotzdem meist ungefährlich für den Menschen. Walhaie (Rhincodon typus) gehören zu den Teppichhaien (Orectolobiformes) und sind harmlos, sie fressen hauptsächlich Plankton und sind demnach Filtrierer wie auch z.B. Bartenwale. Andere Vertreter der Teppichhaie z.B. die Wobbegongs fressen auch Krebse welche sie mit ihren kräftigen Kiefern knacken. Zitronenhaie (Negaprion brevirostris) sind lebendgebärend (vivipar) wie ca. 70 % aller Haie, Bambushaie (Hemiscyllidae) hingegen sind z.B. ovipar und Sandtigerhaie (Carcharias taurus) z.B. sind ovovivipar. Einige Haiarten wie z.B. der Großaugenfuchshai (Alopias superciliosus) können ihre Körpertemperatur halten und sind demnach homoiotherm.

    10 Menschen sterben jährlich durch Haie.
    200 Millionen Haie sterben jährlich durch Menschenhand.

    Gefährliche Situationen durch Haie können entstehen, wenn z.B. Futter im Wasser ist (z.B. versehentlich reinbeißen oder Futterkonkurrent), deswegen sind Haianfütterungen für Freizeitspaßzwecke auch abzulehnen. Manche Haie haben auch eine sehr geringe persönliche Distanz, sprich sie kommen wirklich nahe ran ;) was manche Personen beängstigt. Übrigens wurde in Studien festgestellt, dass weder menschliches Blut noch Urin auf Haie anziehend wirkt, ganz im Gegenteil. Vermutlich sind es wenn etwas anziehend sein sollte eher die elektrischen Impulse durch die Muskeln. Manche Forscher raten daher nicht zu zappeln oder mit der flachen Hand auf die Wasseroberfläche zu schlagen etc. (kommt beim Hai eher an wie kleiner Fisch), sondern ruhig zu bleiben, langsam bewegen evtl. senkrecht stellen (v.a. auch nicht direkt anschwimmen, sondern in einem 45° Winkel etwa). Aber es wird auch immer weiter geforscht und es kommen neue Dinge zu Tage. Das gefährliche Verletzungsproblem kann sein, dass mit dem Gaumenbiss erhebliche Verletzungen entstehen wobei oft das zappeln und herrausziehen der Person die Verletzung noch verschlimmert und sie stark blutet. Also is natürlich klar, dass es in einem solchen Fall schwer ist Ruhe zu bewahren, ich wollte es nur Mal schreiben.
    Übrigens kommen mehr Menschen durch Menschenbisse um als durch Haibisse. Und soweit ich weiß sterben auch mehr durch z.B. Quallen.. usw.
    so nun "erlöse" ich euch mal und hör auf zu schreiben ;D
     
  18. alexis

    alexis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    10
    Punkte für Erfolge:
    0
    Können Haie eigentlich ganz nach unten tauchen? Was wenn der irgendwas am Equipment zerstört, während man sich ganz weit unten befindet. Ich bin auch der Annahme, dass er mich nicht gleich auffrisst. Aber wenn er nur ein wenig an der Technik ankommt, könnte das schon gefährlich sein oder nicht? Vor Haien hab ich im übrigen schon sehr Respekt. Einfach so ein Foto machen, das könnt ich nicht.
     
  19. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    was ist ganz unten ??? der wird aber sicher mehr als 40m schaffen.
    tja was is dann dann hat man wohl ein ziehmliches problem weil ich glaube kaum das dein buddy dem scenariao ruhig zu sieht wartet bis der hai keine lust mehr hat und dir seelenruhig seinen octopus überlässt. ergo wird es zur panik kommen und am ende zum supergau.
    warum nicht einfach nen foo von selbigem machen ??? das endet wohl in 99% damit das du nur noch seine rückseite auf dem foto hast.
    hier mal einer von der sorte heute kein bedarf auf fotoshouting.
     

Diese Seite empfehlen