Ohrentropfen für Kinder

Dieses Thema im Forum "Tauchmedizin" wurde erstellt von Jennsker, 8. Dezember 2011.

  1. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,
    Da ich erst 12 Jahre alt bin, habe ich sehr kleine Ohren und darum bekomme ich schnell Ohrenweh. Deshalb wollte ich fragen ob jemand von euch gute Ohrentropfen für Kinder kennt, damit ich ohne Schmerzen tauchen kann.
    Liebe Grüsse Jennsker
     
  2. habakuktib

    habakuktib Super Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    873
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Jennsker,
    was meinst Du mit sehr schnell Ohrenschmerzen zu bekommen? Hast Du Probleme nach dem Schwimmen, wenn Du Wasser in die Ohren bekommen hast? Hast Du schon einmal mit einem Arzt darüber gesprochen?

    Grundsätzlich mußt Du um sicher Tauchen zu können gesund sein. Dazu muß insbesondere Deine Lunge und Deine Ohren in Ordnung sein. Dies sollte ein Arzt vor Deinem Tauchkurs bestätigen. Diese Untersuchung nennt man Tauchtauglichkeitsuntersuchung und muß von Deinen Eltern privat bezahlt werden, das heißt das ist keine Leistung, die die gesetzliche Krankenversicherung bezahlt. Ärzte die in dieser Art von Untersuchung geschult sind findest Du auf der Seite gtuem.org , das ist die Gesellschaft der Tauchärzte.

    Ja,es gibt sogenante Tauchertropfen, die Du nach dem Tauchen anwenden kannst um die Ohren zu trocken und nachzufetten.
    Diese bestehen z.B. aus einer Mischung aus destillierten Wasser, Alkohol und Glyzerin. Aber ob diese Tropfen Dir bei Deinen Problemen helfen kann nur ein Mediziner sagen. Ich benutze z.B. eine Salbe um zu verhindern das Salzwasser in meine Ohren kommt, aber ich mache auch pro Urlaub mehr als 20 Tauchgänge und belaste somit meine Ohren sehr. Meine Tauchärztin meint dies wäre für mich eine gute Lösung.

    Also bitte Deinen Arzt ansprechen oder besser gleich einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt!

    Grüße
    Michael
     
  3. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    Naja nen sehr einfaches mittel wäre nach dem tauchen sich ne dicke mütze auf zusetzen. die meisten bekommen probleme mit den ohren wenn der wind drüber pfeift. aber in erste linie sollte man so ein problem mal mit dem Doc. abklären.
     
  4. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Michael,
    Bei mir ist das Hauptproblem das ich den Druckausgleich nur schwer machen kann.
    Aber ich werde es mit diesen Ohrentropfen ausprobieren. Und danke viel mals für diesen Tipp.
    Lg jennsker
     
  5. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    Das mit der Mütze werde ich ausprobieren.
    Danke für den Tipp.
    Lg jennsker
     
  6. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nun ja wenn das schwer geht wäre wohl ne abklärung zum problem nicht verkehrt desweiteren hilft es auch sehr langsam abzutauchen und wenn es anfängt zu schmerzen wieder 1-2m auf zu tauchen.
    ich bin auch so ein druckausgleichs ohren kanditat und bei mir gehts dann immer wenn ich sehr sehr langsam runter gehe und wie gesagt wenns garnicht will wieder rauf und nochmals ansetzen.
     
  7. habakuktib

    habakuktib Super Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    873
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Jennsker,

    Ohrentropfen, Salbe und Mütze helfen NICHT gegen Druckausgleichsprobleme!
    Diese Mittel sind alle vorbeugend gegen eine Mittel- oder Außen-Ohrentzündung gedacht.

    Viele Kinder und Jugendliche haben Probleme mit dem Druckausgleich, da sich ihre Nebenhöhlensystem vermutlich noch im Wachstum befindet. (Ich bin auch persönlich kein besonderer Anhänger von Kindertauchen, gerade im Kalt und dunkel.)
    Meine beiden Kinder hatten/haben auch immer wieder diverse Druckausgleichsprobleme beim Tauchen.

    Es könnte auch sein, dass Du beim Druckausgleich etwas nicht richtig machst oder Dir es unnötig schwer.

    Also den Druckausgleich machst Du am besten aufrecht und später in der waagerechten Position. Nicht mit Kopf nach unten, das bereitet nur zusätzliche Probleme!
    D.h. Du läßt beim Abtauchen Luft aus dem Jacket, tauchst ein Stück senkrecht mit den Füßen voran ab, machst frühzeitig Druckausgleich und nimmst dann die ideale waagerecht Taucher-Position ein, Beine leicht angewinkelt, etc...

    Und wie gesagt Arzt, am besten HNO-Arzt befragen!

    Grüße Michael
     
  8. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke viel mals ich werde es ausprobieren.
    Lg Jennsker
     
  9. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie erwähnt
    1. abklären lassen
    2. vielleicht richtet der TL mal nen besonderes auge auf dich. ich bin wie erwähnt auch so ein ohren kanidat und teilweise mache ich den druck ausgleich einfach zuheftig und hab dann probleme mit dem ohren (ein dumpfes höhren was sich nach stunden oder tagen legt) liegt bei mir daran das wenn ich es zuheftig mache oder halt nicht frühzeitig genug höhe gewinne bzw. wenn ich nen nun freiwilliges jojo tauchen mache weil ich die tiefe nicht halten kann (tarierungprobleme)
    das mit den ohren kann halt viele ursachen haben und wenn der doc. nix findet sollte der TL buddy die mal beobachten vielleicht liegt dein prblem nur in der abtauch technik muss ja kein grosses prob. sein.
     
  10. Jennsker

    Jennsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    98
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok werde ich machen. :p
     
  11. nafelam

    nafelam Guest

    Ist ein gutes Mittel um sich eine Ohrenentzündung zu holen ;) , da sich darunter im feucht warmen Klima die Bakterien wunderbar vermehren können.

    Wenn also Mütze, dann möglichst wenn auch das Ohr wirklich trocken ist. Ansonsten ist das ganze ziemlich kontraproduktiv.

    Schöne Grüsse
    Wolf
     

Diese Seite empfehlen