Meine Tochter will einen Tauchanzug

Dieses Thema im Forum "Tauchanzug" wurde erstellt von Rockfan, 15. Dezember 2011.

  1. Rockfan

    Rockfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend,

    meine Tochter wollte schon als Kind Tiefseeforscher werden. Inzwischen ist sie fast 15 und will das immer noch, inzwischen eben Meeresbiologie studieren und dann die Ozeane auf Forschungsschiffen unsicher machen. Früher hab ich ihr oft versprochen, sie kriegt einen Taucheranzug, wenn sie groß ist und immer noch mit Haien schwimmen will, und darauf nagelt sie mich jetzt fest. :p

    Ich hab mich mal umgesehen und bin fast umgefallen, denn die Dinger sind ja nicht gerade billig. Und wenn man dann einen hat, hört es ja damit nicht auf, und sie ist noch nicht ausgewachsen.

    Was ist von guten gebrauchten (neuwertigen)Taucheranzügen zu halten? Oder gibt es auch günstige Tauchanzüge für Kinder, und was genau muss der eigentlich können? Erstmal geht es ja nicht in die Tiefsee, sondern zum Tauchkurs im Schwimmbad.
    Ich will sie nicht mit was Halbem abspeisen, aber Krösus sind wir leider auch nicht. Hat jemand Tipps für mich oder war in einer ähnlichen Lage?

    Danke und Gruß,
    Kati
     
  2. Aquana

    Aquana Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    494
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo,
    Ich würde ja zuerst den Tauchschein machen und dann den Anzug kaufen. Hat den Vorteil, dass man immerhin schon ein bisschen Ahnung von der Ausrürstung hat und den Anzug eher auf die persönlichen Bedürfnisse abstimmen kann.
    Es kommt darauf an, wo und bei welchen Temperaturen man taucht. Grundsätslich unterscheiden sich die verschiedenen Anzüge in Materialdicke und ihrer Verarbeitung, da gibt es aber noch viele Kleinigkeiten, die man beachten sollte.
    Gegen einen gebrauchten Tauchanzug spricht nicht viel, vorausgesetzt man fährt hin und probiert ihn an. Ein Anzug muss passen, sonst bringt gute Qualität und ein stolzer Preis auch nicht viel. Außerdem muss man sich die Gebrauchsspuren gut ansehen. Wenn en Anzug beispielsweise oft in größeren Tiefen benutzt wurde, komprimiert das Material und wärmt nicht mehr so gut.

    Aber es kommt halt auch auf die Materialdicke an - wo will sie denn tauchen (okay das ist vielleicht nicht einfach zu beantworten, aber entscheident für die Auswahl des Anzuges)?
     
  3. tamy

    tamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    25
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt, zu Anfang kann man sich das eigentlich alles ausborgen. Wenn sie aber unbedingt einen eigenen fürs SChwimmbad haben möchte. Im Frühling/Sommer hab ich manchmal welche beim L... gesehen ;) Manche Discounter haben die im Angebot. Wie gut die jetzt wirklich sind, kann ich nicht sagen. Als Einstieg sicher nicht schlecht. Nur im Supermarkt kann man schwer die Dinger anprobieren.
     
  4. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    mich ist zwar schön wenn man seinen eigenen anzug hat weil dann weiss man wer rein... hat aber für den pool ist nen 7mm wohl etwas dick und man hat so seine probleme den hintern UW zubekommen da würde ich doch dann lieber den shotry leihen.
    wenn die lieben kleinen denn dann wirklich spass haben kann man sich ja überlegen einen eigenen zu zulegen. ich für meinen teil bin zu geizig und habe daher nur nen 7mm und nen trocki den 7mm tauche ich auch in der karibik man hat mich schon für bekloppt erklärt viel zu warm aber ich finde es gibt nicht zu warm nur zu kalt. wenn zu warm dann mal kurz den kragen öffnen dann wirds schon kühl :(.
    also sollte sie wirklich tauchen und auch in den hiesigen gewässern würde ich nen 7mm nehmen und nen leibchen mit haube oder ne eisweste.
    wenn die möglichkeit besteht in der basis gute ausrüstung für kleines geld zu leihen wäre das wohl auch nicht verkehrt. und als kompromiss eventuell ein anderes ausrüstungteil kaufen was sich über die jahre nutzen lässt (atemregler) als bsp.
    hätte ich kinder würde ich mir pers. erstmal anschauen wie ernst es mit der sportart ist, bevor ich geld investiere was eventuell raus geschmissen geld ist. ich denke mal unter umständen wäre das auch in eine weiterbildung erstmal besser auf gehoben als in einem anzug zu mal die lieben kleinen mal nen schuss machen und dann konnte man das teil garnicht wirklich nutzen.
     
  5. Rockfan

    Rockfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leihen will ich ihr keinen, sie will ja einen eigenen.
    Wenn ihr sagt, die aus dem Supermarkt kann man auch kaufen, wär das natürlich eine Alternative. Vielleicht kann ich ihr beibiegen, dass sie noch bis zum ersten Tauchgang im Meer warten soll. Nach der Ausbildung ist sie vielleicht ausgewachsen, dann hält der Anzug länger.
    Danke jedenfalls, ich werd mal bei L ... Ausschau halten. :)
     
  6. Praetonius

    Praetonius Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2011
    Beiträge:
    327
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wozu gibt es Blei?
    Mein Tauchlehrer vom OWD hat damals sogar darauf bestanden, dass wir auch mal mit unserer kompletten Ausrüstung (größtenteils vom Verein gestellt), die wir später im Freiwasser anhaben werden, in den Pool gehen.
    Ok, man muss dazu sagen, dass es ein Becken mit recht niedrigen Temperaturen war (optimal für Leistungsschwimmer, weniger fürs entspannte tauchen im Shorty o.ä.).

    Ich persönlich würde mir für die Ausbildung erstmal alles leihen und dann erst hinterher mit dem Kauf der Ausrüstung Schritt für Schritt beginnen. Dabei sollte man sich überlegen, welche Ausrüstungsgegenstände man im Urlaub oder auch in D an Tauchbasen/in Tauchschulen am leichtesten bekommt.
    Einen Atemregler sollte man überall bekommen, bei einem gut sitzenden Tauchanzug ist das schon schwieriger.

    Bei Kindern ist das insgesamt natürlich schwierig. Hier lohnt sich der Kauf eines teuren Anzugs während der Wachstumsphase nur bedingt... Hier macht leihen mehr Sinn (man kann ja die Dinger vor dem Tragen auch mal Spülen, entsprechende Reinigungsmittel gibt es ja auch zu kaufen...). Eine Alternative dazu wären noch die angesprochenen Anzüge von Lidl & Co.
    Hier gibt es allerdings auch Unterschiede bei der Qualität. Es gab letztes Jahr (oder war es doch dieses Jahr?) bei Lidl (war es glaube ich), welche, die ganz ok waren. Einige unserer Schüler hatten sich davon auch welche geholt. Für den Anfang und bei den wenigen Tauchgängen die man im Jahr damit macht (und dann vermutlich auch nur in der warmen Jahreszeit), sind die vollkommen ausreichend. Man sollte aber auf eine gute Passform achten!
     
  7. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    ja genau wo zu gibts blei da für das man die mitmenschen damit vollpackt bis zum geht nicht mehr und sie niemals das vernünftige tarieren beherrschen. wäre die aw ok ??? also auf 2-2,5m mit nem 7mm auf grund zuhalten ist schon ne sache die muss man sich als anfänger wohl nicht rein tun. ich bin in den see mit 10KG gegangen was hätte ich im bad nehmen sollen 12-14KG ???
    und hat jemand in meine basis seinen schein nochmal gemacht dem hat man glaube ich 20kg auf die hüften gepackt da mit er mit seinem trocki unter geht. man hatte ihm in der anderen basis vergessen zu sagen lass mal die luft raus :). und aus dem grund bin ich recht sparsam mit blei mir wollten sie für meinen trocki auch 10 drauf packen mal überlegt im tauchcenter brauchte ich 6 ok versuchen war nix also 8kg ok geht gut runter nur unten halten passt noch nicht mein ziel mit dem auch max 6-7kg. also üben.
     
  8. Praetonius

    Praetonius Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2011
    Beiträge:
    327
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nein (davon war auch nie die Rede!)! Polemik bringt uns hier wohl nicht weiter...

    Wer hat denn davon gesprochen?

    Naja, ich verkneif mir jetzt den Kommentar und sage nur, dass dazu die Bestimmung der korrekten Bleimenge gedacht ist.

    Zu dem Rest sage ich auch mal lieber nichts. Beim Thema Blei trennt sich auch bei der Ausbildung die Spreu vom Weizen. Für manche Tauchlehrer ist es halt einfacher dem Schüler zuviel Blei zu geben und ihn so einfach runter zu bringen, als richtig mit ihm die Bleimenge zu bestimmung usw.

    Aber das war nicht das Thema dieses Threads...
     
  9. Florian

    Florian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    627
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Praetonius das du den Thread wieder auf die Spur bringst.

    Die Frage war wo es Günstige Tauchanzüge gibt oder ob ggf ein gebrauchter (neuwertig) in Frage kommt.
    Alle anderen Themen könne gern in eigenen Threads behandelt werden.
     
  10. nafelam

    nafelam Guest

    Hallo Kati,

    wie oben angetönt, fang doch erst mal mit einen Kurs an. Da wird das ganze Gerödel i.d.R. gestellt. Dann kommt es bei dem Anzug an, in welcher Gegend Du/Sie tauchen will, je nachdem werden unterschiedliche Anforderungen an den gestellt :) . Bezgl. Warmhalten :) . Auf den Malediven würd ich nie im Leben auf den Gedanken kommen, da mit einem 7mm Halbtrocken aufzutauchen, da hab ich einen Tropenanzug an. Der bringt zwar von der Wärmeisolation her nichts aber schaden tut er auch nichts. Dafür kann ich mit dem Tropenanzug hier in heimischen Gewässern nichts anfangen ;)

    Der Tauchanzug ist nicht wirklich ein Ausrüstungsgegenstand auf dem man sehr achten müsst. Daher kannst du im Prinzip alles nehmen, was bequem ist und ausreichend warm ist :) . Und das zweite hängt halt von der Gegend ab... von daher ist doch die Frage wo will sie tauchen? Weiss sie das schon? Von daher alles Piano, erst Kurs, dann ein paar Tauchgänge, hier, in den Ferien, etc. und dann soll sie sich entscheiden, für welche Gegend sie einen Anzug haben möchte :)

    Schöne Grüsse
    Wolf
     

Diese Seite empfehlen