Kann man im Schwimmbad auch billige Flossen nehmen?

Dieses Thema im Forum "Weitere Tauchausrüstung" wurde erstellt von Esel222, 22. Januar 2012.

  1. Esel222

    Esel222 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich werde schon bald hoffentlich einen Tauchkurs machen. Wenn ich einen guten Anbieter finde. Wollte mich aber gleich vorab einmal informieren. Man kann sich die Ausrüstung ja auch mieten. Reichen zu Anfang die Flossen, die man im Supermarkt bekommt? Solche hätte ich noch. Oder müssen das andere sein?
     
  2. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Auch mit denen kann man tauchen, für die Ausbildung reichen sie sicher.
    Allerdings kostet eine komplette ABC Ausrüstung in guter Qualität nicht die Welt. Für Flossen, Füsslinge, Maske und Schnorchel musst du etwa 150-200€ hinlegen. Später brauchst du die eh, also kannst du die genauso am Anfang kaufen.
     
  3. Esel222

    Esel222 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, ich bin da immer ein wenig vorsichtig. In vielen Dingen bin ich euphorisch und dann will ich am Ende gar nicht mehr. Ich will mir das ganze ja erstmal gefällt. Wenn ich damit gar nicht klar komme, möchte ich nicht die ganze Ausrüstung zu Hause haben. Die verstaubt dann auch nur. Aber danke für den Tipp. Wenns mir wirklich gefällt werd ich nicht lange damit warten.
     
  4. Stefansvl

    Stefansvl Guest

    In unserem Verein gibt es alles für die Ausbildung zum leihen.

    Ansonsten würde ich was ordentliches kaufen. Ich benutze die Schwimmbadflossen auch in warmen Ländern beim tauchen - ist also eine gute Investition.

    Im Set (Maske, Schnorchel und Flosse) gibt es das günstiger. Flossen nicht zu hart, Schnorchel ohne Faltenschlauch - und die Maske sollte man leicht mit Einatmen durch die Nase auf dem Gesicht behalten, ohne Maskenband.

    Kosten so circa 50 bis 100 € im guten Fachgeschäft.
     
  5. waterlady

    waterlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich werde am Anfang auch nur das billigste nehmen. Da ich Windsurfe, hab ich bereits einen Anzug und der sollte reichen. Ich denke da ähnlich. Erst dann, wenn es mir Spaß macht und ich es wirklich ausbauen möchte, kauf ich mir wirklich die Ausrüstung. Hab vor ein paar Wochen noch anders darüber gedacht. Aber es bringt ja wirklich nur dann etwas, wenn man weiter machen will.
     
  6. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unbedingt das billigste würde ich auch für den Einstieg nicht nehmen. Auch beim Tauchen gilt die alte Weisheit: wer billig kauft kauft zwei mal.
    Die Preisregion, die Stefansvl vorschlägt kommt für den Anfang schon ganz gut hin. Wenns kaltwassertauglich sein soll wird's unter 100€ eher dünn aussehen.

    Wenn man ne billige Plastikmaske und schlecht sitzende Flossen von der Strandpromenade nimmt hat man u.U. keinen so schönen Start ins Tauchen und verleidet sich den ganzen Spaß. Dann lieber für kleines Geld eine vernünftige Ausrüstung beim Tauchshop/Tauchbasis mieten und damit die ersten Erfahrungen sammeln. Danach kennt man ein paar Marken und Varianten und kann gezielt auf Schnäppchenjagt gehen.
     
  7. nafelam

    nafelam Guest

    Denke, lasst es doch mal langsam angehen :) . Zuerst den Kurs, bei dem gibt es die Ausrüstung i.a.R. Gratis. Die könnt ihr dann gleich probieren und erste Erfahrungen sammeln. Daneben wird ja auch noch die Ausrüstung erklärt und gezeigt auf was man achten sollte. Wenn Ihr dann euer erstes Brevet in den Händen haltet, könnt ihr euch dann in aller Ruhe auf Ausrüstungssuche machen :) .

    Keep Cool :)

    Schöne Grüsse
    Wolf
     
  8. nafelam

    nafelam Guest

    Das hat ja nicht nur etwas mit dem Spass zu tun, sondern auch mit der eigenen Sicherheit. Besonders wenn man am Anfang noch nicht so geübt ist und dann nur noch, mit einer schlechten Maske kämpft, kann man schnell andere Parameter, wie bspw. Tiefe, Luft, etc. aus den Augen verlieren, mit den Folgen welche man nicht gerne sieht.

    Also nicht vorschnell kaufen :)

    Schöne Grüsse
    Wolf
     
  9. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.929
    Punkte für Erfolge:
    48
    die Makse sollte schon vernünftig sitzen sonst macht es nicht wirklich spass. aber ich würde sagen wenn man nicht weis wo die reise hin geht eventuell erstmal schnupper tauchen und dann weiter sehen.
    Ich hab für meine ABC ausrüstung auch nicht mehr als 100 Euro ausgegeben. aber nun ja die flossen fliegen in der ecke rum (fussteil brrr kalt selbst im tauchcenter mit 26 grad) der schnorchel wird selten genutzt (haben selten wellen gang im see aber nen faltenschlauch hat er nen bisschen luxus möchte ich auch im meer bei seltener nutzung haben und nen abblasventil aber über die paar euro kommt man drüber) und die maske ja die die tauche ich noch. passt perfekt und zu geizig für ne neue warum auch ??? macht was sie soll, dichthalten.
    Wenn möglich sich die sachen leihen und wenn das Virus zu schlägt kaufen. Dann ist ne eigene Ausrüstung was feines weil du weist wie sie funxt und wie sie reagiert, ich möchte sie nicht mehr missen.
     
  10. Dylan

    Dylan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch noch gar keine Ausrüstung. Ich würde eventuell mit Flossen und Brille anfangen. Welche Marke könnt ihr mir empfehlen? Kann schon ein wenig teurer sein. Sollte ich das Tauchen nicht ernsthaft betreiben, kann ich wenigstens so ein wenig damit rumtauchen.
     
  11. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Eigentlich sind alle gängigen Marken gut, Mares, Subgear, Scubapro, usw.
    Bei der Maske entscheidet eher die Passform und bei den Flossen der Anwendungszweck. Als Anfänger würde ich keine brettharten Sportflossen nehmen und Splitfin brauchts wohl auch nicht. Nur Schwimmbadflossen würde ich nciht nehmen (das sind die mit Fersenteil), sondern Geräteflossen mit Neoprenfüsslingen.
    Geh in ein Fachgeschäft und lass dich beraten.
     
  12. Coolcat

    Coolcat Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    750
    Punkte für Erfolge:
    16
    also ich hab die Mares Avanti Quattro oder wie die heißen... komme als ANfänger gut damit klar
     
  13. nafelam

    nafelam Guest

    Denke, das kann man so pauschal nicht sagen, das kommt eher drauf an...

    Schöne Grüsse
    Wolf
     
  14. Wizard

    Wizard Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    446
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hi Wolf,

    klar kommt es drauf an, aber mit Schwimmbadflossen musst du barfuss ins Wasser waten und kannst erst im hüfttiefen Wasser die Flossen anziehen - das ist je nach Untergrund nicht witzig. Bei nem Bootstauchgang ist das natürlich piepegal.
     
  15. nafelam

    nafelam Guest

    Moin Klaus,

    das ist bspw. ein Punkt, um den es geht. Ein anderer ist, in welchen Breitengraden man taucht, der nächste ist bpsw. was Ortsüblich ist, der nächste was man grad Unterwasser vor hat, usw. usf. Man kann es einfach nicht pauschal sagen, denn jedes System hat seine spezifischen Vor- und Nachteile.

    Aber hier ging es ja auch um die Qualität der Flossen, und das lässt sich halt so pauschal auch nicht sagen, was hier passend ist und was nicht.

    Schöne Grüsse
    Wolf
     

Diese Seite empfehlen