Anfänger Tauchermasken

Dieses Thema im Forum "Weitere Tauchausrüstung" wurde erstellt von Withenevoind66, 21. August 2017.

  1. Withenevoind66

    Withenevoind66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Freunde

    Ich bin auf der Suche noch solchen Anfänger-Tauchermasken. Die sollen angeblich die normalen Taucherbrillen und Schnorchel abgelöst haben.

    Kann mir jemand diese Tauchermasken empfehlen? Ist der Unterschied zu einer herkömmlichen Taucherbrille mit Schnorchel lohnenswert?

    Danke im Voraus.

    Grüsse
     
  2. Expeater42

    Expeater42 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2017
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Withenevoind66 Gute Frage! Ich selber bin auch neu hier und möchte auch gerne mal mit einer Anfängertaucherausrüstung beginnen. Da hier noch kein Profi geantwortet hat, habe ich mal ein wenig recherchiert und bin auf eine Partnerseite von Amazon gestossen tauchermaske.net, die halbwegs vernünftig Infos geliefert hat. Kaufen würde ich sie aber lieber bei Amazon direkt.

    Vielleicht wird sich noch ein Profi melden, sonst heisst es so schön: Probieren geht über studieren :D

    Gruss
     
    Withenevoind66 gefällt das.
  3. Withenevoind66

    Withenevoind66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Expeater42

    Super ich danke für deinen Tipp und die Hilfe. Dann sind wir schon 2 Anfänger hier ;)

    Grüsse
     
  4. M0rph

    M0rph Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    135
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo zusammen,
    Also als Profi würde ich mich jetzt nicht bezeichnen, aber den einen oder anderen Tauchgang habe ich doch schon gemacht in den letzten 10 Jahren ;)
    Bei der Maske gelten für mich mehrere wichtige Punkte:
    - Ist die Maske dicht? Das heisst ist sie genügend anliegend, dass kein Wasser eindringt.
    Dies kann ich wirklich nur testen, wenn ich sie anprobiere. Jeder hat eine andere Kopfform und jede Maske ist speziell designed
    - Ist die Maske bequem?
    Das Silikon sollte aus meiner Sicht möglichst weich sein, damit sie auch nach 1.5h Tauchgang noch nicht schmerzt. Auch dies kann ich nur testen wenn ich sie anprobiere.
    - Wie ist das Sichtfeld?
    bei gewissen Masken guckt man im wahrsten sinne des Wortes in die Röhre, das Sichtfeld wird deutlich eingeschränkt. Ich mag es, wenn ich auch auf der Seite ein Glas habe. Also 3 Glas Maske oder 4 Glas Maske...
    - Unbedingt eine Tauchermaske mit Sicherheitsglas und keine billige Schnorchelmaske.
    Hier sehe ich Gefahrenpotential wenn das Glas bricht und splitter in die Augen kommen wäre das höchst gefährlich.
    - Der Preis
    Das ist halt immer so eine Sache. Eine gute Maske ist aus meiner Sicht bereits am 40 Euro / Chf zu erhalten...
     
    Withenevoind66 gefällt das.
  5. Withenevoind66

    Withenevoind66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    @M0rph

    Super! Vielen Dank für die ausführlich beschriebenen Kriterien!
    Ich werde mich daran halten und mal umherschauen.

    LG
     
  6. Spiczek

    Spiczek Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    238
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo zusammen.

    Grundsätzlich sollte eine Tauchermaske immer aus getempertem Glas bestehen. Das steht auch am Rand des Glases.
    Das Kopfband ist nicht dazu da, die Maske ins Gesicht zu drücken, damit sie dicht ist! Sie soll lediglich das herunterfallen verhindern.
    Ob die Maske passt, kann man ganz einfach feststellen. Die Maske ohne Kopfband ins Gesicht halten und durch die Nase anatmen. Ist sie dann dicht, fällt also nicht herunter, dann passt sie. Wenn nicht, dann andere probieren. Wichtig!!! Sicher sein, dass auch keine Haare etc. zwischen Haut und Maskenkörper liegen.
    Das Kopfband wird dann nur geradeso festgezogen, damit die Maske nicht gleich aus dem Gesicht fällt über Wasser.
    Die Maske sollte auch ein sehr kleines Innenvolumen haben. Somit erleichtert man sich das Ausblasen der Maske erheblich. Und das Sichtfeld, so wie Morph beschrieben hat, sollte auch groß sein.
    Ob das Silikon nun schwarz oder durchsichtig ist, darüber kann man streiten. Die einen stören eventuelle Reflexionen der durchsichtigen Maskenkörper.

    Grüße
     
    M0rph gefällt das.
  7. M0rph

    M0rph Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    135
    Punkte für Erfolge:
    18
    Spiczek kann ich da nur zustimmen. Danke für die Ergänzungen.
     
  8. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.890
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hmm bei der SIlikonfrabe gibt es für mich nicht viel zustreiten . Signal schwarz da sieht man nicht wenn sich der silikonkörper verfärbt das sieht man bei den klaren schon ehr die werden mit der Zeit gelblich und unansehentlich. Ob klar oider schwarz hat UW für mich keinen unterschied gemacht. Reflexionen konnte ich nicht feste stellen die Stören. Seiten fenster brauch ich pers nicht hab eh in der Maske nen Tunnelblick aber man kann ja den kopf drehen.
    für mioch ist wichtig sicherheitsglas und die Maske muss perfekt passen also wäre für mich amazon nen no go es sei denn ich besitzew schon die maske und weis diese wil ich ein 2tes mal haben. sollche dinge kauft man beim fachhändler um die ecke mit beratung und anpassung. desweiteren sollte man beachten 1 oder 2 glas maske. 1 glasmasken siond für brillen träger ungeeigent wenn optische gläser gebraucht werden ich halte pers nix von der einklebe methode.
     
    M0rph gefällt das.

Benutzer welche dieses Thema gelesen haben (Total: 10)

  1. Withenevoind66
  2. Spiczek
  3. Expeater42
  4. M0rph
  5. dagobert
  6. Praetonius
  7. sevosampr
  8. Aquana
  9. Sash83
  10. MaRo

Diese Seite empfehlen